Durch Radfahren abnehmen – gesund Gewicht abbauen

– Veröffentlicht in: Gesund abnehmen

Als exzellenter Fettburner verhilft das Fahrrad auf gesunde Weise zur Traumfigur

Das Radfahren wird zu den Ausdauersportarten gezählt, obwohl sich damit auch die Kraft steigern lässt. Durch den gezielten Einsatz der Gänge ist beim Radfahren sogar kontinuierlicher Muskelaufbau möglich.

Wissenschaftler haben zudem festgestellt, dass Radfahren in hohem Maße die Laune hebt. Das liegt an den Glückshormonen, die der menschliche Körper beim Fahrradfahren produziert, während er gleichzeitig Stresshormone abbaut. Je nach Tempo und Streckenverlauf ist beim Radfahren ein Kalorienverbrauch von bis zu 800 kcal. innerhalb einer Stunde möglich. Bei schlechtem Wetter stellt ein Hometrainer eine gute Alternative dar. Bei ihm fehlt allerdings die Landschaftskulisse.

Biken als Trendsport

Durch Radfahren abnehmen

Gesund abnehmen durch Radfahren

Ein vortrefflich ausgebautes Radwegenetz macht das Radfahren in unserem Land zum Vergnügen. Die Radwege sind in aller Regel gut ausgeschildert, was Irrtümer auf den Strecken verhindert. Für Fortgeschrittene und Tourenradler stehen immer mehr spezielle Mountainbike-Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zur Verfügung. Weil die Bewegungen gleichmäßig erfolgen und das Fahrrad den größten Teil des Körpergewichts trägt, stufen Mediziner den Radsport als besonders gelenkschonend ein.

Radfahren in den Alltag integrieren

Gesund abnehmen mit Sport mag ein Beweggrund vieler Radler sein. Andere Biker denken in erster Linie an den Klimaschutz und an das Spritsparen, wenn das Auto in der Garage bleibt. Laut aktuellen Umfragen fährt mittlerweile jeder zehnte Deutsche mit dem Fahrrad zur Arbeit. Somit lässt sich für Pendler das Notwendige mit einer sportlichen Betätigung verbinden. Wenn das Fahrrad auch bei vielen anderen Gelegenheiten den Vorzug erhält, steigt der tägliche Kalorienverbrauch an und das Wunschgewicht rückt immer näher.

Comments on this entry are closed.