Tapezieren: mit diesen 4 Tricks schafft es jeder

– Veröffentlicht in: Heimwerker Tipps

Tapezieren kann eine kreative Arbeit sein, denn die eigenen vier Wände werden dadurch zu einem Unikat. Hier kann jedoch viel schief gehen, deshalb sind diese vier Tipps und Tricks eine besondere Hilfestellung, die Tapete exakt aufzutragen.

Vorbereitungen für die Tapete

Bevor die Tapete aufgetragen wird, müssen erst einmal alle Reste entfernt werden. Sie können meist abgezogen werden. Um die Tapete überhaupt anbringen zu können, müssen Sie den Tapetenkleister anrühren. Der Kleister muss auf die Tapete und den Raum abgestimmt werden.

Das Bad benötigt eine hohe Feuchtigkeitsfestigkeit. Auf der Packung des Kleisters findet sich eine Mischtabelle. Einfach den Anweisungen im Mischverhältnis folgen und mit kaltem Wasser in einem sauberen Gefäß anrühren. So lange rühren, bis die Klumpen entfernt sind.

Wieviel Tapete brauche ich?

Die Frage nach der Menge der Tapeten ist anhand der Raumgröße zu bestimmten. Die Tapeten berechnen ist dank der folgenden Liste einfach (die Angaben sind für klassische Rauhfasertapete und Räume mit einem Umfang von 6, 10, 12, 15, 18, 20, 24 m):

– Raumhöhe 2,10 – 2,35 m: 3, 5, 6, 7, 9, 10, 11
– Raumhöhe 2,40 – 3,05 m: 4, 7, 8, 10, 11, 12, 15
– Raumhöhe 3,10 – 4,00 m: 5, 8, 10, 13, 15, 17, 21

Wer andere Tapeten hat, sollte einfach den Raumumfang messen, die Höhe und die Länge und Breite der Tapete.

Das Tapezieren nach der Berechnung

Wurde die richtige Menge an Tapeten berechnet, der Kleister angerührt und der Boden mit Folie geschützt, können die einzelnen Bahnen auf der Rückseite mit dem Kleister eingeweicht und zusammengefaltet werden. Dazu 2/3 der einen Seite und 1/3 der anderen Seite einklappen. So trocknen die Ränder nicht aus. Nach 15 Minuten, oder der Herstellerangabe, die Bahn an der Wand anbringen und nicht glatt streichen.

Artikel-Tipp:  Ein Keramik Taschenmesser - härter als Kruppstahl

Die Bahn wird sich selbst mit der Zeit anbringen und dadurch liegen die einzelnen Tapeten perfekt aneinander. Die Tapete ausbessern, bei Blasenwurf, gelingt mit einer herkömmlichen, großen Spritze. Die angefeuchtete Blase wird mit Leim aus der Spritze aufgefüllt und mit einer Malerrolle der Rest verteilt.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen